Inhalt

Juniorenfirmen

Juniorenfirmen auf dem Weg zum nachhaltigen Wirtschaften

Juniorenfirmen

Das von den Vereinten Nationen ausgezeichnete Projekt "Juniorenfirmen auf dem Weg zum nachhaltigen Wirtschaften" fördert bei Schülerinnen und Schülern (Junioren) unternehmerisches Denken und Handeln unter dem Leitbild nachhaltigen Wirtschaftens.

Die Juniorinnen und Junioren sollen im Rahmen einer einjährigen Zusammenarbeit in einem realen Unternehmen ein grundlegendes Verständnis für ökonomische, ökologische und soziale Ziele in einem Unternehmen erlangen. So übernehmen sie bereits vor Berufseintritt Vertantwortung. Darüber hinaus können sie durch ein konkretes eigenes Projekt unternehmerisch tätig werden.

Das durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) in der Pilotphase geförderte Projekt wird in unterschiedlicher Ausgestaltung seit 2010 in Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und in Berlin mit Oberstufenzentren durchgeführt.

Neben der betrieblichen Praxis bekommen die Schülerinnen und Schüler im Rahmen von sechs Experten-Workshops Einblick in Grundfragen des ökologischen Wirtschaftens, die Akteurslandschaft der Branche, ganzheitliche Bilanzierung und Teamarbeit. Das Projekt "Juniorenfirmen auf dem Weg zum nachhaltigen Wirtschaften" wurde von UnternehmensGrün e.V., Bundesverband der grünen Wirtschaft, ins Leben gerufen. UnternehmensGrün bietet die Workshops in Kooperation mit ausgewiesenen Experten für die einzelnen Fachfragen an.

Weiterführende Informationen