Inhalt

Weltaktionsprogramm BNE

Nachhaltigkeit lernen

Weltaktionsprogramm BNE
Von der Dekade zum Weltaktionsprogramm BNE

Die Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) ging auf den Beschluss der Vereinten Nationen (UN) zurück, das Leitbild nachhaltiger Entwicklung in allen Bereichen der Bildung zu verankern. Zwischen den Jahren 2005 und 2014 hatten sich alle UN-Mitgliedstaaten dazu verpflichtet, dafür besondere Anstrengungen zu unternehmen.

2012 (RIO20+) entschied die internationale Staatengemeinschaft Bildung für nachhaltige Entwicklung darüber hinaus zu fördern. Daraus entwickelte sich das „UNESCO – Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2015–2019). Es soll dazu beitragen, BNE national wie international immer stärker als wesentlicher Bestandteil einer qualitätsorientierten Bildung und als Schlüsselfaktor für eine nachhaltige Entwicklung in die Systeme zu implementieren.

Fünf Handlungsfelder sind beschlossen worden:

• Politische Unterstützung
• Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebung
• Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren
• Stärkung und Mobilisierung der Jugend
• Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene

Auf Bundesebene hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Koordinierung der deutschen Umsetzungsaktivitäten übernommen.

Weiterführende Links:

www.unesco.de
www.bmbf.de
www.bne-portal.de

Die UNESCO Roadmap zur Umsetzung des Weltaktionsprogramm finden Sie unter www.bne-portal.de (PDF)